Trilogo Renate Vochezer
Beratung, Seminare, Coaching 
für
Wachstums- und Entwicklungsprozesse
Unternehmen          Leistungen           Netzwerk             Referenzen              Aktuelles            Service             Presse

Zitat des Monats:

"Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist."
Victor Hugo, franz. Lyriker, Romantiker und Maler

Gesammelte Weisheiten des Monats

"Es ist besser ein Problem zu erörtern, ohne es zu entscheiden, als zu entscheiden, ohne es erörtert zu haben."
Joseph Joubert, franz. Moralist und Schriftsteller

Wer Neuerungen einführen will, hat alle zu Feinden, die aus der alten Ordnung Nutzen ziehen - und hat nur lasche Verteidiger an all denen, die von der neuen Ordnung Vorteile hätten.
Niccolo Machiavelli (1527-1649)

"Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihn nur dabei unterstützen, es in sich selbst zu entdecken." (Galilei)

Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden.
Franz Kafka, 1883-1924

Ohne Reiseplan sich auf die Reise begeben, heißt erwarten, dass der Zufall uns an das Ziel führe, das wir selbst nicht kennen.
Heinrich von Kleist

Wissen, was man weiß, und wissen, was man nicht weiß, das ist wahres Wissen.
Konfuzius (551-479 v.Chr.), chin. Philosoph

Willst Du wertvolle Dinge sehen, so brauchst Du nur dorthin zu blicken, wohin die große Menge nicht schaut.
Lao-tse

Erzähl mir etwas und ich werde es vergessen;
Zeig mir etwas und ich werde mich daran erinnern;
Lass mich etwas tun und ich werde es behalten.
Konfuzius, 551-479 v.Chris.

An irgendeinem Punkt muss man den Sprung ins Ungewisse wagen. Erstens, weil selbst die richtige Entscheidung falsch ist, wenn sie zu spät erfolgt. Zweitens, weil es in den meisten Fällen so etwas wie Gewissheit gar nicht gibt.
Lee Iacocca, US-amerikanischer Industriemanager

Ich glaube, dass die Ungeduld, mit der man seinem Ziele zueilt, die Klippe ist, an der gerade oft die besten Menschen scheitern.
Friedrich Hölderlin

Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.
(Chinesisches Sprichwort)

Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tage mehr Leben (Amerikanische Managerweisheit)

"Wenn Du los lässt, hast Du zwei Hände frei"
Alte chin. Lebensweisheit

Das Leben ist nicht immer so,
wie man es sich wünscht.
Der einzige Weg zum Glücklichsein ist,
das Beste daraus zu machen.
Jennie Churchill

Wer das Ziel kennt, kann entscheiden.
Wer entscheidet, findet Ruhe.
Wer Ruhe findet, ist sicher.
Wer sicher ist, kann überlegen.
Wer überlegt, kann verbessern.
Konfuzius

Es werden Zeiten kommen, in den wir uns wundern werden, dass wir so offenbares nicht gewusst haben.
Seneca, römischer Philosoph (1-65 n.Chr.)

Ein Traum ist unerlässlich, wenn man die Zukunft gestalten will.
(Victor Hugo)

Du kannst noch so oft an der Olive zupfen, sie wird deshalb nicht früher reif (toskanisches Stichwort)

Wer kein Ziel hat, kann auch keines erreichen
(Laotse)

Nicht weil es so schwer ist, fangen wir nicht an, sondern weil wir nicht anfangen ist es so schwer
(Seneca)

Wenn wir aufgehört haben besser zu werden, haben wir aufgehört gut zu sein.
(altes Chin. Sprichwort)

Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch geschwinder, als der ohne Ziele umherirrt.
(Gotthalt Ephraim Lessing (1729-81), dt. Dichter der Aufklärung)

Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch geschwinder, als der ohne Ziele umherirtt.
(Gotthalt Ephraim Lessing (1729-81), dt. Dichter der Aufklärung)

Auch vom Gegner kommt häufig ein guter Rat.
(Aristophanes)

Verstehen kann man das Leben rückwärts; leben muss man es vorwärts.
(Soren Kierkegaard, dän. Philosoph 1813 - 1855)

Wer eine neue wissenschaftliche Wahrheit entdeckt, musste vorher fast alles, was er gelernt hatte, zerstören.
(José Ortega Y Gasset, span. Kulturphilosoph)

Zusammenkunft ist ein Anfang,
Zusammenhalt ist ein Fortschritt,
Zusammenarbeit ist der Erfolg.
( Henry Ford, amerikanischer Automobilhersteller, 1863 - 1947)

Alles Gescheite ist schon gedacht worden,
man muss nur versuchen, es noch einmal zu denken
( Johann Wolfgang von Goethe, dt. Dichter, 1749 - 1832)

Wenn wir nicht von vorne anfangen,
dürfen wir nicht hoffen, weiterzukommen.
(Johann Gottfried Seume, dt. Dichter, 1763 - 1810)

Unsere Wünsche sind die Vorhaben der Fähigkeiten, die in uns liegen.
(Johann Wolfgang Goethe, dt. Dichter, 1749 -1832)

Willst Du den Wert des Geldes erkennen, versuche Dir welches zu borgen.
(Benjamin Franklin, amerik. Politiker, 1706 - 1790)

Wenn wir bewahren wollen, was wir haben, müssen wir vieles ändern.
(Goethe, Johann Wolfgang von (1749 - 1832)

Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung
(Antoine de Saint-Exupéry, franz. Schriftsteller)

Der Mensch hat dreierlei Wege, klug zu handeln:
erstens durch Nachdenken, das ist der edelste;
zweitens durch Nachahmen, das ist der leichteste;
drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste.

Konfuzius, chin. Philosoph, 551- 479 v. Chr.

Alles Ganze, Vollendete ist eben vollendet,
fertig und daher abgetan, gewesen
Das Halbe ist entwicklungsfähig, fortschreitend,
immer auf der Suche nach seinem Komplement.
Vollkommenheit ist steril.
Egon Friedell, österr. Schriftsteller, 1878 - 1938

Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird,
wenn es anders wird; aber soviel kann ich sagen ,
es muss anders werden, wenn es gut werden soll!
Georg Christoph Lichtenberg, dt. Schriftsteller, 1742 - 1799Juli 05

Es genügt nicht, zur Sache zu reden, man muß zu den Menschen reden.
Stanislaw Jerzey

Es ist nicht genug zu wissen, man muss es auch anwenden.
(Goethe)

Sei am Tage mit Lust bei den Geschäften, aber mache nur solche, dass Du schlafen kannst.
(Thomas Mann)

Erfolg hat nur, wer etwas tut, während er auf den Erfolg wartet.
(Thomas Alva Edison)

Erfahrung ist nicht das, was einem zustößt. Erfahrung ist das, was man aus dem macht, was einem zustößt.
( Aldous Leonard Huxley, anglo-amerikanischer Schriftsteller)

Wenn du regieren willst, darfst du die Menschen nicht vor dir herjagen. Du musst sie dazu bringen, dir zu folgen.
( Charles de Montesquieu, französischer Staatstheoretiker und Schriftsteller)

Für ein Schiff, das seinen Hafen nicht kennt, weht kein Wind günstig.
(Seneca, römischer Politiker, Redner, Philosoph und Schriftsteller)

Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
(Hermann Hesse)

Letzten Endes kann man alle wirtschaftlichen Vorgänge auf drei Worte reduzieren: Menschen, Produkte und Profite. Die Menschen stehen an erster Stelle. Wenn man kein gutes Team hat, kann man mit den beiden anderen nicht viel anfangen.
(Lee Iacocca, amerikanischer Industriemanager, geb. 1924)

 

      Start        Kontakt
IMPRESSUM